Produkte für´s Klarträumen

Produkte für´s Klarträumen

Prinzipiell benötigt man nichts Materielles, um ein Klarträumer werden zu können. Um das luzide Träumen zu erlernen, braucht man nur sich selbst und ein wenig Geduld.

Dennoch kann es vorteilhaft sein, sich einige Hilfsmittel zuzulegen, die das Lernen, klar zu träumen, um einiges erleichtern können. Damit Du nicht quer durchs Internet nach Produkten suchen musst, die Dir dabei helfen können, das luzide Träumen schneller, leichter oder effektiver zu erlernen, habe ich Dir auf dieser Seite eine Liste dieser Produkte erstellt. Ich hoffe, dass auch für Dich etwas dabei ist!

 

Traumtagebuch

Wie in meinem Beitrag über das Führen eines Traumtagebuchs bereits erwähnt, ist es sehr wichtig, wie Dein Tagebuch aussieht. In dem Fall gilt nämlich nicht nur: „Die inneren Werte zählen“, sondern eher: „Das Auge isst mit“. Denn wer ein altes, hässliches Notizbuch, als sein Traumtagebuch verwendet, dem wird die Lust am Führen des Traumtagebuchs sehr schnell vergehen. Achte daher auch auf das Aussehen deines Tagebuchs.

Wie wäre es zum Beispiel mit folgenden Exemplaren?

Bücher

Es ist zwar super, dass man heutzutage so gut wie alle Informationen aus dem Internet fischen kann, doch „so gut wie alle“ sind nun mal nicht alle. Daher kann ich Dir nur wärmstens ans Herz legen, Dir Bücher zum Thema „Klarträumen“ zu kaufen. Die Infos, die dort drin stehen, findet man oft so nicht kostenlos im Internet. Außerdem ist in einem Buch alles, was man wissen möchte, schön geordnet und in Kapitel unterteilt, während man sich im Internet alles irgendwie selbst zusammensuchen muss. Also spare auf keinen Fall an hilfreichen, informativen Büchern.

Nun komme ich an den Punkt, an dem ich ein wenig Eigenwerbung machen werde. Ich habe nämlich ebenfals einen Ratgeber zum Thema „Luzides Träumen“ geschrieben und mein Wissen, genauso wie meine persönlichen Erfahrungen in diesem Buch zusammengefasst. Vor allem für Anfänger ist der Ratgeber meiner Meinung nach sehr hilfreich. Ich würde mich freuen, wenn er auch Dir helfen kann. Das Buch ist als eBook, genauso wie als Taschenbuch erhältlich. Viel Spaß beim Lesen!

Ein weiteres Buch, das ich Dir sehr empfehlen kann, ist das Buch: „Träume, was Du träumen willst: Die Kunst des luziden Träumens“ von Stephen LaBerge. LaBerge erklärt wirklich sehr präzise und einfach, wie man es schaffen kann, ein luzider Träumer zu werden und vernachlässigt dabei auf keinen Fall seine praktischen Tipps und Techniken. Ein sehr informatives Buch, das mir persönlich, auf meiner Reise zu einem Klarträumer, sehr geholfen hat!

 

REM-Dreamer

Schon mal was von der REM-Dreamer-Maske gehört? Diese Maske setzt Du Dir abends auf und gehst damit schlafen. Die Maske notiert sich, während Du schläfst, Deine sogenannten „rapid-eye-movements“. „Rapid-eye-movements“ bedeutet übersetzt „rasche Augenbewegungen“. Unsere Augen beginnen, sich schnell hin und her zu bewegen, wenn wir uns in der REM-Phase unseres Schlafs befinden. Die REM-Phase ist die Phase, in der wir träumen.

Somit erkennt der REM-Dreamer, wann wir träumen und lässt in kurzen Abständen Lichteffekte aufleuchten, die wir durch unsere geschlossenen Augenlider wahrnehmen. Diese Lichter lassen uns unsere Träume bewusster wahrnehmen und wir merken, dass etwas nicht stimmt. Die REM-Dreamer-Maske hilft Dir somit, leichter zu erkennen, dass Du träumst.

Falls Du also noch Probleme damit hast, im Traum zu erkennen, dass Du träumst, wäre eine REM-Dreamer-Maske vielleicht etwas für Dich.

Hier habe ich für Dich einige Masken herausgesucht:

Dodow

Vielleicht hast Du aber gar nicht das Problem, mithilfe der MILD-Technik im Schlaf nicht zu erkennen, dass Du träumst und brauchts daher keine REM-Dreamer-Maske. Vielleicht bekommst Du es eher nicht hin, die WILD-Technik anzuwenden (bei Bewusstsein einschlafen und direkt in einen Klartraum eintauchen). Das kann zum Beispiel daran liegen, dass Du sehr lange brauchst, um einzuschlafen. Denn wer sich erst mal ein bis zwei Stunden im Bett wälzen muss, um einschlafen zu können, kann sich nicht so lange auf sein Vorhaben, bei Bewusstsein einzuschlafen, konzentrieren. Es gibt zwar viele Entspannungsübungen, die Dir dabei helfen können, schneller einzuschlafen, doch wenn auch diese nichts mehr bringen, dann versuch es doch mal mit Dodow.

Dodow ist ein kleines Lichtmetronom, das in bestimmten Abständen aufleuchtet. Immer wenn das Licht leuchtet, musst Du ein- beziehungsweise ausatmen. Das langsame und regelmäßige Atmen in Kombination mit dem ruhigen Licht, hilft Dir, Dich endlich entspannen und schneller einzuschlafen zu können. Laut den Herstellern haben es bereits über 150 000 Benutzer geschafft, mithilfe von Dodow schneller einzuschlafen.

 

Beruhigende Geräusche

Eine weitere Möglichkeit, das Einschlafen zu beschleunigen. Vielen Menschen helfen beruhigende Naturgeräusche oder das sogenannte „weiße Rauschen“ dabei, schneller einzuschlafen (mir zum Beispiel). Je nach Stimmung kann es extrem einschläfernd wirken, leichtem Regen oder einer tickenden Uhr zuzuhören. Auch hierfür gibt es inzwischen passende Geräte mit unterschiedlichen beruhigenden Naturgeräuschen. Ein Timer ist inklusive. Probier´s doch mal aus. Vielleicht hilft es Dir ja, schneller ins Land der Träume zu wandern.

Einschlafhilfe CD

Wer sich nicht gleich ein einschlafförderndes Gerät kaufen möchte, der kann auch erst mal mit einer CD anfangen. Es gibt viele verschiedene meditative CDs, die einem dabei helfen sollen, schneller einzuschlafen. Daher bin ich mir sicher, dass unter der riesigen Auswahl auch für Dich die passende CD dabei sein wird.

Ich habe Dir hier nur einen Bruchteil von dem, was auf dem Markt vorzufinden ist, zusammengestellt. Hoffentlich findest Du darunter etwas, was Dich am meisten anspricht.

Beruhigende Entspannungsmittel

Wenn alle oben genannten Produkte bei Dir nichts bringen, habe ich hier eine letzte Möglichkeit für Dich, entspannter zu werden und schneller einzuschlafen. Und zwar mithilfe verschiedener Kräuter oder homöopathischer Mittel. Meiner Meinung nach sind die drei besten Entspannungsmittel: Bachblüten, Lavendel und Baldrian. Auch hier gilt: Ausprobieren und herausfinden, was bei Dir persönlich am besten funktioniert.

 

 

 

Wir nutzen Cookies, um Dir passende Inhalte zu präsentieren und Dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn Du auf "Akzeptieren" klickst. Mehr Infos

Wir nutzen Google-Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht.

Schließen